„Business-Knigge“: Start des Seminars in der Abraham-Frank-Sekundarschule

Nach dem gelungenen Auftakt im Winter wird nun erneut für die 9. Jahrgänge der Abraham-Frank-Sekundarschule ein Seminar für den Einstieg in den Berufsalltag angeboten. Die Velener Kommunikationstrainerin Claudia Eich-Lammering (Eich Kommunikation Velen) hat ein Seminarformat ausgearbeitet, in dem sie in jeweils zwei Nachmittagsblöcken den Schülerinnen und Schülern viel Informatives vermittelt.

Mit dem Einstieg ins Berufsleben warten viele neue und unbekannte Situationen auf die Schülerinnen und Schüler - z.B. Bewerbungsgespräche, der erste Kontakt mit Kunden oder auch Gespräche mit den Vorgesetzten. Das Seminar dient dazu, den Berufsanfängern mehr Sicherheit in diesen Lebenslagen zu bieten.

„Der erste Eindruck zählt“ – dies haben sicherlich die Schülerinnen und Schüler schon häufig gehört. Wie sieht dies aber im Berufsalltag aus? Angefangen bei der passenden Kleidung beim Bewerbungsgespräch, die Begrüßung von Kunden und Vorgesetzten im Geschäftsalltag – hierzu gibt Claudia Eich-Lammering viele wertvolle Hinweise. Dabei werden in dem Seminar zunächst einige theoretische Grundlagen vermittelt, die aber anschließend direkt in Rollenspielen praktisch erprobt werden. So erleben die Seminarteilnehmer beispielsweise in Gesprächssituationen die Rolle des Kunden, was bestimmt eine spannende Erfahrung ist.

Das Seminar findet an jeweils zwei Nachmittagen im Klassenverband statt.

Katharina Eifert, Studien- und Berufskoordinatorin der Abraham-Frank-Sekundarschule, freut sich über dieses Angebot: „In vielen Fächern versuchen wir die Jugendlichen fit zu machen für den Einstieg in das Berufsleben; so entwickeln wir beispielweise gemeinsam Bewerbungsschreiben. Das Seminar ist daher eine sehr gute Ergänzung unseres Unterrichts.“
Die Schülerinnen und Schüler erhalten zum Abschluss des Telefontrainings ein Teilnahmezertifikat, das sie für künftige Bewerbungen verwenden können.

Claudia Eich-Lammering freut sich auf die Arbeit mit den Jugendlichen: „Das Interesse der Schülerinnen und Schüler ist wirklich sehr groß. Es ergeben sich immer wieder sehr originelle   Gesprächssituationen, aus denen die Jugendlichen viel lernen können. Das positive Feedback aus den eigenen Reihen gibt den Teilnehmern viel Sicherheit, so dass sie gut gerüstet in die Praktikums- und Ausbildungszeit starten können.“

Die Kosten des Kommunikationstrainings übernimmt die Wirtschaftsförderung der Stadt Velen.



Letzte Meldungen





Im Gespräch

  • Uwe Marburger und Volker Windhoevel gemeinsam mit ihren Familien
    Erster Spatenstich bei Firma ARPADIS
    Am Freitag, 14.09.2018, erfolgte der sogennante "erste Spatenstich" für ...…

© 2011 | Stadt Velen | Ramsdorfer Str. 19 | 46342 Velen | Telefon: +49 02863/926-0 | Telefax: +49 02863/926-299
Webdesign: WWW.WERBEAGENTUR-EBBING.DE
Empfehlung der Stadt Velen